Manchmal muss man stillstehen und durchatmen

Hallo!

 

Seit den Anschlägen in Nizza frage ich mich, erneut, wieso die Welt so sehr auseinanderfällt. Warum alles so furchtbar sein muss.

Viele haben gestern #prayfornice gepostet, mich inklusive. Doch schon im nächsten Augenblick folgte ein anderes, heiteres Bild. Natürlich weiß ich, dass das Leben weitergeht. Dass die Welt niemals stillstehen wird. Und doch sollten wir einfach mal durchatmen. Durchatmen und uns bewusst werden, was eigentlich alles geschehen ist.

Ich weiß, auch ich habe hier Bild gepostet. Aber die sind voreingestellt gewesen. Da ich zur Zeit wenig Zeit habe, um jeden Tag etwas zu schreiben – tut mir leid.

Es gibt viele, die jeden Tag Werbung für etwas machen – bei Facebook sehe ich nur noch die Werbung für die eigenen Bücher. Auch ich muss Werbung machen, es geht leider nicht ohne. Doch an Tagen, wie gestern, da bekomme ich es nicht übers Herz. Es fühlte sich falsch an.

Einfach einmal innehalten. Durchatmen. Das, was geschehen ist, realisieren. Es sind schreckliche Nachrichten, die uns täglich begegnen. Natürlich kann man nicht mehr bei jedem Anschlag alles stehen und liegen lassen. Dafür passiert einfach zu viel. Aber hin und wieder eine Pause einlegen, sollte möglich sein.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s